Bei vielen Dingen, die man nicht alltäglich erledigt, stellen sich einem wichtige Fragen wie die, um die sich dieser Ratgeber-Beitrag dreht. 

  • Was benötige ich alles, um ein Fahrzeug zuzulassen?
  • Welche Unterlagen muss ich bei der KFZ-Zulassungstelle vorlegen?
  • Welche Formulare kann ich vorab schon vorbereiten?

Wir bringen für Sie Licht ins Dunkel.

 Für die Zulassungsstelle benötigen Sie folgende Unterlagen:

  • KFZ Brief und ggf. EWG-Dokument
    Diese Dokumente erhalten Sie ausgehändigt oder zugesandt. Das EWG-Dokument muss nicht zwingend vorliegen.
  • HU- und AU-Bescheinigung
    Diese Dokumente erhalten Sie ausgehändigt oder zugesandt. Diese liegen nur bei Fahrzeugen vor, die älter als 3 Jahre sind.
  • eVB-Nummer (7-stelliger elektronischer Versicherungscode / früher Versicherungsdoppelkarte)
    Wird von Ihrer Versicherungsgesellschaft ausgestellt.
  • Personalausweis oder Pass mit Meldebescheinigung (bei Firmen: Handelsregisterauszug)
    Von der Person, auf die das Fahrzeug zugelassen wird.
  • Zulassungsvollmacht
    Muß immer vorliegen wenn das Fahrzeug ggf. durch eine andere Person zugelassen wird.
    Hier finden Sie ein neutrales Formular zur Erteilung einer Vollmacht für die KFZ-Zulassung.
  • KFZ-Steuer-Einzugsermächtigung
    Muß immer vorliegen. Auch wenn die KFZ-Steuer ggf. durch eine andere Person gezahlt wird.
    Hier liegt das offizielle Formular für das SEPA-Lastschriftmandat zum Einzug der Kraftfahrzeugsteuer (Bundesfinanzministerium).

 

Sie können sich diese Checkliste herunterladen: Leitfaden Zulassung speichern